Manchmal ist der Mensch eben nur Gärtner.

Gärtnersein ist aber auch ständiges loslassen.
Ist das Gemälde eben fertig, muss er es schon hergeben
und die Farben für ein neues mischen.
Und Ihre Farben, Ihre Ansprüche, Ihr Wollen, Ihr Rätseln
verdichtet der Gärtner zu einem Oberton,
um ihn mit seiner beherrschenden Intuition zu verwirklichen.

Helmut Strässer

 Auch Mauern können schwingen und fließen! Nirgends in der Natur findet sich ein rechter Winkel, denn er unterstützt weder die Statik...  Sauberes bewegtes Wasser ist der größte Energiespeicher.  Steinadler im Garten des Gärtners aus Granit. Der Garten, nicht das pflegeleichte Stück Abstandsgrün zum Nachbarn hin, sondern ein Ort...  Eine ganz natürliche Vegetation machen den Reiz eines Bachlaufes. Pflanzen sind für den Gartengestalter wie Worte für den Dichter:...  Während Sitzplätze bevorzugt in Randbereiche und Nischen angesiedelt werden, ruht diese kleine Insel mitten in einem frei gestalteten...